Selbst-verteidigung, -behauptung

Veröffentlicht am von

Die Techniken des Karate sind sehr gut geeignet sich selbst auch zu verteidigen. Zunächst im Partnertraining wird der Karateka dahin geführt ein Distanzgefühl zu entwickeln und sich daran zu gewöhnen einem Partner gegenüber zu stehen. Später, wenn Timing und Distanz passen, geht es weiter hin zu freien Kämpfen dem „Kumite“, bei dem allerdings auch die Techniken vor dem Körper abgestoppt werden, um niemanden zu verletzen.

In der Selbstverteidigung werden alle Techniken verwendet, um sich bei eventuellen Angriffen zu schützen oder zu wehren. In meinen Selbstverteidigungstrainings werden zusätzlich Situationen nachgespielt, die zu Belästigung oder Gewalt führen und, wie man ohne zu kämpfen sich zunächst  heraushält oder heraus kommt. Besteht allerdings keine Möglichkeit zu flüchten, muss reagiert werden und zwar so, dass es angemessen ist – auch zum Beispiel auf dem Schulhof.

FacebookTwitterGoogle+Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>